Was gibt es beim Yogakurs zu beachten?

was gibt es beim Yoga zu beachten

Mitzubringen sind:

  • Yoga-Matte – empfohlen (kein Muss), damit dein Prana (deine Lebensenergie) sich besser entfaltet // Gymnastikmatten sind vor Ort vorhanden
  • Getränk
  • Handtuch – optional
  • Strick- oder Fließjäckchen und warme Socken – empfohlen während der Entspannungsphase

Outfit:

Yoga wird barfuß auf der Matte praktiziert. Wenn vorhanden, bitte ein enges Top anziehen. Ein weites Oberteil kann bei der Praktik stören. Für die Frauen: Sport-BH wenn möglich. Ansonsten ist bequeme Kleidung ratsam.

Grundsätzliches:

Durch Yoga baust du Bewegungsfreiheit und Kraft auf. Bitte wahre stets deine eigenen Grenzen und höre auf deinen Körper. Für Verletzungen hafte ich nicht. Solltest du an einem akuten Bandscheibenvorfall oder einer schweren Depression leiden, sprich bitte vorher mit deinem Arzt, ob Yoga für dich zu diesem Zeitpunkt in Frage kommt. Ich bin eine Yogalehrerin und keine Yogatherapeutin oder Medizinerin. Das bedeutet für dich, dass ich dich nicht heilen kann. Yoga hilft bei vielen Dingen, weil ein gesunder Körper von Bewegung lebt. Es ist jedoch kein Allheilmittel. Wünscht du dir dennoch einen ärztlichen Rat, dann konsolidiere bitte deinen persönlichen Arzt. Yoga findet auf deiner Matte statt. Es spielt keine Rolle wie sportlich oder auch nicht, du bist. Beim Yoga finden keine Vergleiche untereinander statt. Einzig dein eigener Weg ist von Bedeutung. Es gibt diverse Abstufungen von Haltungen, sodass jeder in eine Haltung hinein findet. Zudem spielen Muskeln und gedehnte Sehen nicht die einzige Rolle beim Yoga. Lass dich überraschen.

Meld dich gern zum Kurs an!