One Love Yogashala – der perfekte Ausbildungsort

Um am Ziel Yogalehrer anzukommen, ist es von Bedeutung sich im Klaren zu sein, welche Ansprüche du hast. Fragen zur Dauer, Regelmäßigkeit, Ort, Preis und Verband sollten vorab geklärt sein, damit du deinen perfekten Ausbildungsort findest. Im Folgenden erzähle ich, aus welchem Grund ich mich für das One Love Yogashala entschieden habe.

Welche tollen Eigenschaften bringt dieses Yogastudio mit?

Meine Absicht ist es über die Ländergrenzen hinaus im ganzheitlichen Yoga-Stil beruflich tätig zu werden. Auch ohne Ausbildung dürfte sich jeder Esel Yogalehrer nennen, weil diese Berufsbezeichnung nicht offiziell geschützt ist. Meine Wenigkeit gehört jedoch zur Sorte Streber, die es ganz genau wissen wollen. JAWOLL, ich möchte einen Anführer haben, der*die mir sagt, hier lang! Und ich auf diesem Wege alle meine Detailfragen loswerden kann und Expertenwissen wie ein trockener Schwamm aufsaugen kann. Ich brenne für dieses Thema. Von Kopf bis Fuß. Zurück zum Thema: Über One Love Yoga Shala werde ich von Yoga-Alliance für diese Ausbildung zertifiziert und dadurch erhoffe ich mir international in diesem Berufsfeld angesehen zu werden.

Hier kannst du nachlesen, was mich zu der Yogalehrer-Ausbildung bewegt hat.

Ich wollte bestenfalls so früh wie möglich mit meiner Ausbildung anfangen und so schnell es geht abschließen, mich gleichzeitig auf meinen Vollzeitjob, meine Beziehung, Haushalt usw. konzentrieren können. Zudem ist mir wichtig nirgendwo übernachten zu müssen und die Gefahr von Stau geringstmöglich zu halten.

Das Studio von One Love Yogashala bietet eine 9-monatige Ausbildung, die nur einen halben Monat nach meinem felsenfesten Entschluss anfing. Sie sieht Präsenzzeiten an einem Wochenende im Monat vor. Selbst wenn ein Wochenende davon in meinen Urlaub fällt, habe ich dennoch 100% Anwesenheitspflicht für die Zertifizierung erfüllt. Zugleich besteht die Möglichkeit die verpassten Stunden nachzuholen. Die Fahrtzeit beträgt für mich eine halbe Stunde und die längste Aufenthaltsdauer umfasst 11 Stunden an den jeweiligen Samstagen. Der Preis in Höhe von 2600€ ist moderat. Ratenzahlung ist möglich.

Als erwähnenswerten Bonus möchte ich noch anmerken, dass unsere Ausbilderin Bernadette in Indien und Nepal herumgekommen ist. Im Himalaya baute sie ein One Love Yoga Shala auf. Von mir auch hierfür einen Pluspunkt.

Im Kontakt mit ihr habe ich die positive Erfahrung gesammelt, dass du als ihr Schüler zu nichts gezwungen wirst. Du musst nicht bestimmte Klamotten tragen. Du brauchst keine eigene Yoga-Matte. Sie hat lediglich hilfreich darauf hingewiesen, dass Prana (Lebenskraft) von heller Kleidung angezogen wird und sich auf der eigenen Yoga-Matte am besten entfalten kann. Macht Sinn, wenn du mich fragst. Dadurch fühlt sich jede Sekunde und jede Tat meiner Ausbildung absolut freiwillig an.

Außerdem liegt das Studio so gut wie in der Innenstadt. Die Parkmöglichkeiten sind am Freitag Abend und Sonntag gut. Samstags kann man mit der Contipark-Karte beim Golden Tulip für 2,90€ pro Tag parken. Hier kannst du dich für solch eine Karte registrieren. Außerhalb der Ausbildung ist sie sicherlich auch interessant.

Was brauche ich für die Ausbildung?

An Literatur ist The Living Gita von Sri Swami Satchidananda und Light on the Yoga Sutras of Patanjali von B.K.S. Iyengar nötig. Beide Bücher sind auf Englisch verfasst, weil es dem Original am nächsten ist. Die Yoga-Sutras sind auch auf Deutsch erhältlich – Der Urquell des Yoga.

Was ist dir auf deinem Weg ein*e Yoga-Lehrer*in zu werden wichtig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.