Zwischenbericht April

Zwischenstand April Yogalehrerausbildung

Theorie

Beide Hauptlektüren sind auf Englisch verfasst. Alternativen findest du hier. Ich habe mit der Living Gita begonnen. Die Baghavad Gita im Hinduismus ist mit der Bibel der Christen vergleichbar. In der Living Gita wird die Baghavad Gita erzählt und so kommentiert, dass die indische Lehre mit der westlichen Welt kompatibel ist. Unbekannte Vokabeln habe ich nachgeschlagen und über das entsprechende Wort geschrieben. So habe ich das ein und dasselbe Wort locker 5 Mal gegoogelt, um es beim 6. Mal auswendig zu können. Von Tag zu Tag fiel es mir leichter dieses Buch zu lesen. Die Fragen dazu habe ich voller Zweifel beantwortet. Es wird gefragt, was Dharma im Allgemeinen ist und was mein persönliches Dharma sein könnte. Mit den gelesenen Seiten der Living Gita habe ich gelernt, dass ich nichts weiß. Zumindest verstehe ich, dass Dharma die Lebensbestimmung ist. Meine Pflicht etwas Bestimmtes zu tun, ungeachtet meiner Emotionen dabei. Also kann es sein, dass das was mir Spaß bereitet gar nicht mein Dharma ist, sondern etwas wovor ich mich emotional sträube.

Und wieso weiß ich nichts? Die folgende Metapher zeigt, dass es nicht weise wäre zu denken man wüsste etwas:
Wenn du darum bittest, deine leere Tasse mit Tee zu füllen, dann ist alles gut. Wenn du mit einer Tasse voll Wasser ankommst und möchtest Tee hineingeschüttet bekommen, dann schwappt es über und ist verschwendet.

Die Tasse bist du. Der Inhalt ist Wissen. Und der Tee-Mann ist dein Lehrer. Aus diesem Grund solltest du in deiner Tasse Platz für neuen Inhalt machen, ehe du etwas neues dazulernen möchtest.

Das Osterwochenende verbringe ich am Schreibtisch mitThe Light on the Yoga Sutras of Patanjali. Im Gegensatz zur Gita ist es für mich schwieriger zu verstehen. Es gibt andere englische Vokabeln und Wörter auf Sanskrit, die auf Anhieb nicht sitzen und manchmal nicht wiederholt in einem Kapitel erklärt werden. Ansonsten besteht dieses Buch aus so einigen verschachtelten Sätzen. Laut unserer Ausbilderin haben selbst Akademiker mit Englisch als Bestandteil im Studium Schwierigkeiten damit.

Da ich Fremdsprachen liebe, beiße ich mich eben durch. Mir half es einige Kapitel Satz für Satz ins Deutsche aufzuschreiben. Dadurch verstand ich nicht nur jede Vokabel besser, sondern auch den Sinn dahinter. Zusätzlich gewann ich über den verschachtelten Satz einen guten Überblick. Der Schreibstil von B.K.S. Iyengar wurde für mich hiermit griffiger. Nach der eigenständig verschriftlichten Übersetzung von vier Kapiteln, konnte ich die folgenden leichter im Geiste übersetzen. Weiterhin musste ich noch hier und da ein englisches Wort nachschlagen, allerdings geht der Stoff schon runter wie Honig.

Praxis

Mit meiner Erkenntnis aus den Ausbildungstagen lege ich mich bei den Körperübungen mehr ins Zeug, damit ich in der anschließenden Entspannungsübung einfacher loslassen kann. Dadurch kann ich mich auf die abschließende, geführte Meditation besser einlassen und ganz nebenbei fitter werden.

Chaturanga Dandasana übe ich fast täglich. Abwärts komme ich mittlerweile kontrollierter. Um fließend aus dieser Asana (Haltung) in den heraufschauenden Hund zu kommen, werde ich weiter am Ball bleiben. Dadurch hat sich der Umfang meiner Rambo-Arme vergrößert. Mein Blazer spannt an den Stellen sogar unangenehm.

Mittlerweile weiß ich mehr über die große Bedeutung des Darms für unsere Gesundheit. Also habe ich mich in die Reinigungstechnik Nauli hineingelesen. Mit Nauli kann man seinen Darm durch kreisen des Bauchmuskels reinigen und demzufolge gesund und glücklich bleiben. Das sieht ganz schön gruselig aus, wenn man es kann. Trotzdem soll es so viele Vorteile mit sich bringen, dass ich mit dem Training dafür begonnen habe.

Lifestyle

Duschgel und Shampoo wurden durch Naturseife abgelöst.

Meine Müll-Matte habe ich ersetzt. Am Yoga-Samstag habe ich viele Teilnehmer ausgefragt wer seine Matte woher und  für wie viel als absolut rutschfest empfehlen kann. Aus diesem Grunde konnte ich mir für kleineres Geld eine zuverlässige Matte im Internet bestellen. Auf der neuen Matte hält wirklich alles bombenfest. Leider auch kleine Schnitte in der Hornhaut, die immer weiter aufreißen.

Was hat sich bei dir schon zu Anfang deiner Yoga-Praxis im Leben verändert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.